Die Stammesspiele.
Wir sehen uns im 2025

Die Geschichte.
der Stammesspiele


 

2022 fanden in Obtarrenz in Tirol/Österreich die ersten Stammespiele statt. Die Leute vom Verein Lebensoart wollten einen Traum verwirklichen:

Ein Stockkampf-Turnier, bei dem auch die Erwachsenen wie Kinder spielen und alles geben könnten.

Sie wollten ihrem sportlichen Ehrgeiz für dieses Spiel, das so viele von uns verbindet, Raum geben
und mit anderen gemeinsam zelebrieren. Deshalb hat Lebensoart alle Menschen, Organisationen, Gruppen und „Stämme“ eingeladen, von denen sie wussten, dass sie Stockkampf lieben. 

Lebensoart war es ein großes Anliegen, dass dieser Event, im besonderen auch eines für Kinder und Jugendliche, unsere Zukunft, sein würde. Es sollte ein Event sein, wo Jung und Alt, alleine und gemeinsam gerne anreisen, um sich mit Freude im Herzen aufs gemeinsame Spiel einzulassen.

Freude im Herzen, Spiel, Spaß und Verbindung waren die Ziele der ersten Stammesspiele und die Erwartungen wurden für viele von uns sogar noch übertroffen. 

Es wurde gespielt, gekämpft, gelacht, vor Freude geweint, neue Freundschaft geschlossen, sich verliebt, und bedeutsame Verbindungen, sowie schöne Erinnerungen geschaffen. Noch während diesen ersten Stammesspielen enstand der Wunsch nach Wiederholung und auch die Idee, dass die Stammessieger von 2022, die „tanzenden Federn“, die nächsten Spiele ausrichten würden. 
So lebten die Stammesspiele weiter und eine neue, wunderbare, fortwährende Geschichte begann.

Die Stammesspiele waren geboren.

zur Galerie der letzten Stammesspiele